28.04.2024 - Herzliche Gratulation zur Wahl

Adolf Kreienbühl als Gemeinderat "Bau+Infrastuktur" und Roland Wermelinger als GR "Finanzen" mit Glanzresultat gewählt.

Herr Adolf Kreienbühl und Herr Roland Wermelingen sind an der Gemeindewahlen vom 28. April 2028 wieder bestätigt worden. HERZLICHE GRATULATION - WELL DONE - NICE JOB an unsere FDP.Die Liberalen Gemeinderäte in Egolzwil! Ebenfalls wurden die Kollegen/Innen der Die Mitte Frau Antoinette Wicki (Ressort "Soziales") und Herr Pascal Muff als Gemeidepräsident sowie Herr Adriano Mergola (parteilos, Ressort "Bildung") wiedergewähl. Die.Liberalen Egolzwil freuen sich weiterhin auf die sehr gute, kontruktive und proaktive Zusammenarbeit zu Gunsten unserer wunderschönen Gemeinde.

Bild (v.L.n.R.): Fr. A. Wicki, Hr. R. Wermelinger, Hr. A. Kreienbühl, Hr. P. Muff, Hr. A Mergola.

Gemeinsamer Vorstandsessen mit Chargierten

FDP Egolzwil und FDP Wauwil - mit SR Damian Müller, Ehrengast

Die Gemeinderatswahlen vom 28. April 2024 waren die Auslöser, um den Anlass vom Samstag, 20. April 2024 zu lancieren. Die Vorstände der FDP Wauwil und der FDP Egolzwil beschlossen gemeinsam, für alle Vertreter, die sich für ein Amt in der Gemeinde zur Verfügung stellen, einen gemütlichen Abend zu organisieren. Dies als «Dankeschön für das Engagement». Da es nicht mehr so selbstverständlich ist, genügend und geeignete Personen zu finden, die eine solche Aufgabe übernehmen, wollte man damit ein Zeichen der Wertschätzung setzen.

Es haben sich rund dreissig Personen aus den beiden Santenberg-Gemeinden im Pilzhüüsli in Egolzwil getroffen. Mit einem feinen Nachtessen wurden die Chargierten und deren Angehörigen verwöhnt und zugleich der Austausch zwischen den beiden Gemeinden gepflegt. Als spezieller Gast nahm der Luzerner Ständerat Damian Müller teil. In seinem Grusswort verdankte er den Einsatz auf kommunaler Ebene. Diese Arbeiten in den Gemeinden seien die Basis für unsere Demokratie. Bericht weiter lesen - LINK HIER.

Zahlreiche Bilder des gemeinsamen Anlasses vom Samstag 20.04.2024 am Pilzhüsli - LINK HIER.

 

Gemeinsamer Nominationsanlass FDP.Die Liberalen Egolzwil & Die Mitte

In corpore antretend wurde der Egolzwiler Gemeinderat überparteilich einstimmig nominiert. Nebst bisherigen werden zudem neue Mitglieder in die kommunalen Kommissionen vorgeschlagen.

20. Februar 2024 - Mit der Absicht, dass auch nichtparteinahe Stimmberechtigte bei den Nominationen mitbestimmen können und die öffentliche Versammlung zahlreicher besucht würde, haben die Ortsparteien Die Mitte und die FDP.Die Liberalen am letzten Dienstag zu einer überparteilichen Versammlung ins Gasthaus Duc eingeladen. Dies war wohl gut gemeint, aber die Teilnahme liess sehr zu wünschen übrig. Als Moderatoren konnten Pius Bernet (Die Mitte) und Roland Wermelinger (FDP) lediglich zwei Dutzend Besucher/innen begrüssen.

GANZER ARTIKEL WEITER LESEN und BILDER (Bericht: Alois Hodel / Bilder: Lorenzo Pfister)

Parteiversammlung 5. Juni 2023 mit KR Andreas Bertschi

Am Montag, 5. Juni 2023 trafen sich die Sympathisantinnen und Sympathisanten der FDP Egolzwil zur Parteiversammlung im Gasthof Duc. Behandelt wurden primär die Geschäfte der Gemeindeversammlung vom 14. Juni 2023.

Kritische Fragen zum Jahresbericht 2022 konnten beantwortet werden, so dass die Versammlung alle Geschäfte zur Annahme empfohlen hat. Länger diskutiert wurde der Ablauf der Nomination für die Ersatzwahl eines Präsidenten der Controlling-Kommission. Die FDP Egolzwil wünscht eine bessere Absprache mit der Mitte Egolzwil. Dies soll im Dialog mit den Parteivorständen geregelt werden.

Rege diskutiert wurde das Projekt PRIORIS. Da noch zu wenig Fakten bekannt sind, wurde beschlossen, eine zusätzliche ausserordentliche Parteiversammlung am 4. Sept. 2023, nach dem Informationsanlass der Gemeinde Egolzwil, durchzuführen.

Zum Abschluss der Versammlung durfte der Parteipräsident den Nationalratskandidaten der FDP.Die Liberalen, Andreas Bärtschi von Altishofen, begrüssen. Nach einer kritischen Analyse der Kantonsratswahlen berichtete er über seine Motivation sich für ein nationales Amt zu engagieren. Das Ziel ist klar: die FDP.Die Liberalen wollen das bei den letzten Wahlen verlorene Nationalratsmandat zurückholen.

Tag der Nachbarschaft Egolzwil - Wauwil

Pflege der nachbarschaftlichen Beziehungen

Am Pfingstsamstag (27.05.2023) luden die FDP Ortsparteien aus Wauwil und Egolzwil die Bevölkerung zum Tag der Nachbarschaft mit einer Grenzbegehung ein. Eine gut gemischte Gruppe fand sich auf den Santenberg ein, um die nachbarschaftlichen Beziehungen zu pflegen.

  • Die Jagdgesellschaft Santenberg berichtete beim Thürstkreuz über ihre Organisation und das Jagdwesen.
  • Die NAVO Wauwil - Egolzwil begrüsste die Wandergruppe im Sandloch mit Informationen zu diesem speziellen Ort.
  • Die Arbeitsgruppe Biodiversität der Gemeinden Wauwil und Egolzwil zeigte bei der Kriche ihr Musterbeet für naturnahe Gartengestaltung angelegt.
  • Beim Seespitz stellte der Verein Freunde Wauwiler Ebene das Projekt einer modernen Melioration vor.

Den ganzen Bericht des Ausflugs finden Sie HIER oder kann in PDF heruntergelanden werden HIER (mit Bildern).

FDP "MOSCHTETE 2022"

FDP Wauwil und FDP Egolzwil in Zusammenarbeit mit den FDP Altishofen, Ebersecken, Nebikon und Schötz.

Mit Anspielung auf die alte und wohlbekannte Redewendung luden die Ortsparteien der FDP Altishofen, Ebersecken, Egolzwil, Nebikon, Schötz und Wauwil zur Moschtete vom 24. September 2022 ein. Im und vor dem Pfarreiheim Wauwil trafen sich Jung und Alt zur Degustation des frischen Apfelsafts, welcher nach traditioneller Manier vor Ort gepresst wurde.

Toni Felder, Präsident der FDP Wauwil, initiierte dieses Zusammenkommen aller Altersklassen. Seine Idee, alte Traditionen wiederaufleben zu lassen und der Bevölkerung näher zu bringen, fand grossen Anklang bei den Parteikollegen der Nachbargemeinden, weshalb der Anlass gleich von Beginn an mit gemeinsamen Kräften geplant und umgesetzt wurde.

Ganzer Artikel weiterlesen - CLICK HERE

Bilder Moschtete 22 - CLICK HERE

Podiumsdiskussion mit den Jungfreisinnigen des Kt. Luzern

Wie gehen wir mit den Sozialen Medien um?

Zu dieser Frage diskutierten Vertreter der Jungfreisinnigen bei einer Podiumsdiskussion am Montag, 30. Mai 2022 im Restaurant Duc in Egolzwil, im Anschluss an die Parteiversammlung der FDP Egolzwil.

Bild - Die Jungfreisinnigen in der Diskussion (v.l.): Phil Bucher (Moderator), Mirjam Bühler (FDP Egolzwil), Jérôme Hug (Präsident der Jungfreisinnigen im Wahlkreis Willisau), Lukas Blaser (Präsident der Jungfreisinnigen der Stadt Luzern) und Thomas von Allmen (Präsident der Jungfreisinnigen des Kanton Luzern).

Bereits im Input-Referat von Thomas Von Allmen wurde der Bogen weit aufgespannt. Einerseits kann man mit den Sozialen Medien sehr viel Zeit sinnlos verbringen, andererseits ist das für ihn eine Erwerbstätigkeit, da er im Auftrag die Social-Media-Kanäle eines Bundeshauspolitikers betreut. Auf Grund seiner Erfahrungen ist er zum Schluss gekommen, dass die Sozialen Medien allein nicht zum Erfolg in der Politik verhelfen, aber sehr nützlich sind in der Kommunikation mit den Wählern.

Anschliessend diskutierte die Runde von Jungfreisinnigen, moderiert von Phil Bucher, Kantonsrat FDP aus Dagmersellen. [...]

CLICK für weiter lesen

FDP-Egolzwil, für Dein Dorf

Wir suchen freisinnige Sympathisanten und Interessenten, welche aktiv, innovativ und mit neuen Ideen in unserem Vorstand mitmachen möchten. Wir bieten ein freundliches und kontruktives Klima an und freuen uns auf neue Inputs. Nehmen Sie ungeniert mit uns Kontakt auf!

DANKE für Ihre Unterstützung

Liebe Egolzwilerinnen, liebe Egolzwiler,

Mit Elan und mit viel Herzblut übernimmt die FDP Egolzwil Verantwortung für unsere Gemeinschaft. Wir setzen uns stark ein für eine fortschrittliche Gemeinde, die sich als attraktiver Wohnort präsentiert und eine hochwertige und zeitgemässe Bildung anbietet. Ebenso stehen wir ein für optimale Rahmenbedingungen für unsere KMU. Wir pflegen die Dorfkultur und setzen uns für die Erhaltung und Förderung der Naherholungsmöglichkeiten ein. Somit leisten wir einen grossen Beitrag für unsere Lebensqualität. Für die Umsetzung dieser Aufgaben und Ziele sind wir in diversen Gremien mit Mitgliedern aus unserer Partei kompetent vertreten. Im Gemeinderat nehmen zwei Personen aus unserer Partei ihre Aufgaben wahr, ebenso wie unsere fünfzehn Chargierten in der Controllingkommission, Bildungskommission, Einbürgerungskommission, Ortsplanungskommission, im Kirchenrat und im Urnenbüro. Auch in Zukunft möchten wir uns als kritisch-konstruktive Ortspartei für eine massvolle Entwicklung der Gemeinde im Dialog mit dem Gemeinderat einsetzen und vor allem die finanzielle Entwicklung mit einem regional tiefen Steuersatz aufmerksam verfolgen. Obwohl der siebenköpfige Vorstand für diese operativen und strategischen Aufgaben wie auch die Öffentlichkeitsarbeit unzählige Stunden Freiwilligenarbeit leistet, entstehen Kosten für Anlässe, Werbung und Administration. Weil wir keine Mitgliederpartei sind und deshalb keine Beiträge in unsere Parteikasse fliessen, würde uns Ihre finanzielle Unterstützung sehr freuen. Wir erlauben unsim Hinblick auf die Wahlen 2023 mit diesem Anliegen an Sie zu gelangen. Ihre Spende betrachten wir als Zeichen der Wertschätzung und des Vertrauens für unser Engagement und danken dafür herzlich. Ab CHF 100 kann die Spende von den Steuern abgezogen werden.

Spenden bitte direkt auf das Konto IBAN CH07 8121 4000 0010 3426 2 oder mit dem QR-Code über TWINT.

KILBI 2023: Danke!

Ein Erfolg für das DARTSPIEL der FDP-Egolzwil am Sonntag, den 15. Oktober 2023. Die traditionelle KILBI im Gemeindezentrum Oberdorf wurde mit Erfolg durchgeführt. Die vielen Besucher genossen die zweitägige Kilbi und die Möglichkeit sich mit Familien, Freunden und Bekannten aus dem Dorf und aus def Region zu treffen. Beim Dartspiel am Stand der FDP-Egolzwil konnten Spieler aller Altersgruppen ihre Treffsicherheit unter Beweis stellen, wobei eine gute Portion Glück nicht fehlen durfte. Am Ende gratulierten der FDP-Kantonsrat und Nationalratskandidat - Andreas Bärtschi (Nationalratswahlen 2023 - Liste 06) - und die Vorstandsmitglieder der FDP-Egolzwil herzlich der Gewinnerin und den Gewinnern in den Katagoieren Jugendlichen - Erwachsenen - Familen und überreichten ihnen ihre verdienten Preise.

Bildgalerie Kilbi 2023 (folgt demnächst)

Rangliste - Die FDP Egolzwil gratuliert ganz herzlich!

Jugendliche (bis 14J) Erwachsene Familien

Martin Meier (81 Pkt) - Gutschein 25.-

Levin Kaufmann (71 Pkt) - Gutschein 15.-

Sah Rashid  (66 Pkt) - Gutschein 10.-

Heinz Kristan (89 Pkt) - Geschenkkorb

Matthias Jenny (84 Pkt) - Geschenkkorb

Karin Stadelmann & David Stadelmann - Geschenkkorb

Neuer Gemeinderat in Egolzwil

Herr Adriano Mergola, die FDP.Egolzwil gratuliert!

Für das im Amt verstorbenen Gemeinderatsmitglied Herr Willi Geiser hat der Gemeinderat auf Sonntag, 2. April 2023 die Ersatzwahl angeordnet.

Gewählt ist (stille Wahl) für den Rest der Amtsdauer 2020 – 2024 der parteilose Herr Adriano Mergola (1986), Lehrer Sek. I. Die FDP-Egolzwil gratuliert dem Gewählten ganz herzlich und dankt Herr Mergola, dass er sich für das anspruchsvolle Amt zur Verfügung stellt. Damit ist der Gemeinderat wieder komplett und gut gerüstet für die kommenden Herausforderungen. Wir freuen uns ab 01. Mai 2023 auf eine freisinnige Zusammenarbeit!

DANKE für Ihre Unterstützung!

Es ist schon ein paar Tage her, der Wahlsonntag vom 2. April 2023. Genug Zeit um die Wahlresultate zu studieren und eine erste Analyse durchzuführen. Dabei habe ich schnell erkannt, dass ich in der Gemeinde Egolzwil ein sehr gutes Resultat erzielt habe. Die FDP konnte sowohl bei der Anzahl der Parteilisten wie auch bei den Parteistimmen gegenüber der letzten Wahl zulegen. Nachdem im 2019 noch 94 Listen für die FDP in die Urne gelegt wurden, waren es jetzt 101 Listen. Noch schöner ist die Zunahme der Parteistimmen: von 1543 Stimmen im 2019 stieg diese Zahl bei den Wahlen 2023 auf 1920. Entsprechend ist der Stimmenanteil der FDP.Die Liberalen in Egolzwil von 22,06% im 2019 auf 25,74% im 2023 gestiegen.
Als Ortsparteipräsident und Kantonsratskandidat freut mich dieses Resultat besonders und ich danke allen Egolzwilerinnen und Egolzwilern die uns mit ihren Stimmen zu diesem schönen Resultat verholfen haben. Besonders freut mich, dass offenbar ein aktives Mitwirken in der Politik doch noch honoriert wird. Das ist auch daran abzulesen, dass die Stimmbeteiligung in der Gemeinde Egolzwil leicht gestiegen ist (von 42,1% auf 42,4%). Es sind also mehr Stimmberechtigte zur Urne gegangen als bei den letzten Wahlen. Dass die ganzen Anstrengungen im Wahlkreis Willisau für die FDP.Die Liberalen
trotzdem zu einem Sitzverlust geführt haben, ist primär auf das schlechte Abschneiden im Entlebuch zurückzuführen. Viele gestandene Politiker haben erst mit diesem Resultat festgestellt, dass es einen Wahlkreisverbund der Wahlkreise Willisau und Entlebuch gibt. Tatsache ist, dass die aktuell gültigen Regeln zu diesem Resultat geführt haben und das ist zu respektieren.

Das tolle Resultat hier in Egolzwil motiviert, die FDP und mich, uns weiterhin für die Gemeinde einzusetzen und die Interessen der Einwohnerinnen und Einwohner in der Gemeinde so gut wie möglich in der lokalen Politik einzubringen.

MEINE WEBSITE - Roland Wermelinger – in den Kantonsrat Luzern (roli-wermelinger.ch)

5. Dez '22 - Parteiversammlung der FDP.die Liberalen Egolzwil mit hohem politischen Besuch

Von Budgetplanung über Sanierungsprojekten zu Ratsbetrieb und Wahlkampf – ein spannender Abend mit Einblick in die Kantonspolitik.

Am Montag, 5. Dezember 2022 lud der Vorstand der FDP.die Liberalen Egolzwil ihre Mitglieder und Chargierten zur Parteiversammlung im Singsaal des Gemeindezentrums Oberdorf ein. Nicht nur die aufgeführten Traktanden wurden behandelt, sondern auch mit den geladenen Gästen - die Kantonsräte Andreas Bärtschi, André Marti und Phil Bucher sowie Patrick Isenschmid [Wahlkampfleiter des Amtkreis Willisau] - über den Alltag und die Zukunft der Politik diskutiert.

Roland Wermelinger, Präsident der FDP Egolzwil eröffnete die Partieversammlung. Das wichtigste Traktandum war die anstehende Gemeindeversammlung vom 13. Dezember 2022. Die Aufnahme und schwierige Unterbringung der zugewiesenen Flüchtlinge aus der Ukraine stellt die Gemeinde vor eine Herausforderung, weshalb auch das Budget für 2023 zu reden gab. Zudem stehen im Dorf wichtige Bauprojekte an, welche Adolf Kreienbühl, als Gemeinderat zuständig für das Ressort Bau und Infrastruktur, erläuterte.  Diskutiert wurden die Sonderkredite für die 2. Etappe der energetischen Sanierung des Gemeindezentrum Oberdorf sowie der Werkleitungsbau beim Haldenweg und die dazugehörige Strassensanierung.

Im nächsten Traktandum wurde Beat Döös verabschiedet, der Ende Jahr aus dem Vorstand der FDP Egolzwil zurücktreten wird. Seit Mai 2018 war er aktiv dabei, er hat die FDP Egolzwil als Delegierter vertreten und zusammen mit dem Vorstand die aktuell gültige Strategie erstellt. Ebenso organisierte er diverse Anlässe, vor allem das Feierabendbier entstand auf seine Initiative. Der Vorstand dankte Beat Döös für seinen Einsatz.

Nach dem offiziellen Teil der Versammlung kam es zu einem Gesprächsaustausch mit den drei geladenen Kantonsräten, die spannende Einblicke in den aktuellen Ratsbetrieb boten. Andreas Bärtschi erläuterte den Prozess der Steuergesetz-Revision und der OECD-Steuerreform, André Marti erklärte, wie sich die Richtplanrevision letztlich auf den Zonenplan einer Gemeinde auswirkt und Phil Bucher erzählte vom Bauprogramm für die Kantonsstrassen und von der geplanten Aufhebung der Fideikommisse, die noch aus dem 16. und 17. Jahrhundert stammen.

Anschliessend wurden die Parteimitglieder über anstehenden die Kantons- und Regierungsratswahlen in Luzern am 2. April 2023 informiert. Patrick Isenschmid, Wahlkampfleiter des Amtkreis Willisau erklärte, dass sie FDP.Die Liberalen mit sechzehn Kandidaten ins Rennen gehen möchte und man sich den fünften Sitz im Kantonsrat zurückholen will. Roland Wermelinger, Präsident der FDP Egolzwil, wird sich für die Wahlen als Kandidat zur Verfügung stellen.

Beim anschliessenden Apero diskutierten der Vorstand und die Parteimitglieder mit den Gästen über politische, wirtschaftliche und gesellschaftliche Anliegen, wobei auch der Fussball ein Thema war. Lokalpolitik ist und bleibt ein wichtiges Standbein unserer Gesellschaft.

FDP Erfolg bei der KILBI 2022

Ein Erfolg für das DARTSPIEL der FDP-Egolzwil am Sonntag, den 16. Oktober 2022. Bei unglaublich prächtigem wolkenlosem Wetter wurde die traditionelle KILBI im Gemeindezentrum Oberdorf durchgeführt. Die vielen Besucher genossen die zweitägige Kilbi und die Möglichkeit sich mit Familien, Freunden und Bekannten aus dem Dorf und aus def Region zu treffen. Beim Dartspiel am Stand der FDP-Egolzwil konnten Spieler aller Altersgruppen ihre Treffsicherheit unter Beweis stellen, wobei eine gute Portion Glück nicht fehlen durfte. Am Ende gratulierten der Parteipräsident - Roland Wermelinger - und die Vorstandsmitglieder der FDP-Egolzwil herzlich der Gewinnerin und den Gewinnern der ersten drei Plätze und überreichten ihnen ihre verdienten Preise.

BILDER KILBI 2022 - CLICK HERE

Rangliste (Top 3) - Die FDP Egolzwil gratuliert ganz herzlich!

Jugendliche (bis 14J) Erwachsene

Martin Meier (98 Pkt) - Gutschein 25.-

Lukas Egli (79 Pkt) - Gutschein 15.-

Laura Stutz (76 Pkt) - Gutschein 10.-

Stefan Isenschmid (108 Pkt) - Geschenkkorb

Manfred Egli (94 Pkt) - Geschenkkorb

Hansueli Wyss (79 Pkt) - Geschenkkorb

Bleiben Sie auf dem Laufenden!